Kontakt Lokalisierung Galerie Deutsche Bevölkerung Geschichte
des Friedhofs
Start

Deutsche Bevölkerung in Pleszew

Zum Beginn des Zweiten Weltkriegs war Pleszew eine Stadt der drei Kulturen. Nebeneinander lebten hier Polen, Deutschen und Juden.

Pfarrer Strecker

Der Pfarrer Karl Gottfried Strecker war für pleschener Protestanten wie der Pfarrer Kazimierz Niesiołowski für pleschener Katholiken. Die Stadt verdankt ihm bis heute viele Gebäudes im südlichen Teil der Stadt.

Erneuerung

Der Abbau des evangelischen Friedhofs in Pleszew ist das Ergebnis der Migration der Bevölkerung nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der negativen Emotionen mit Nazi-Verbrechens verbunden.

Das älteste Grabmal

Das älteste bisher endeckte Grab auf dem evangelischen Friedhof in Pleszew ist das Grab aus dem Jahr 1832. Hier ruht Pfarrer Ernst Gottlieb Kleiner - der Schöpfer der evangelischen Gemeinde in Pleszew mit seiner Frau und Enkelin.

Erneuerung des evangelischen Friedhofs in Pleszew

Erneuerung des evangelischen Friedhofs in Pleszew war möglich dank der Partnerschaft zwischen Pleszew und Westerstede und auch dank der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. Dank der Erneuerung war möglich die Nachstellung des folgendes Kapitels in der Stadtgeschichte.
mehr »

Aktuelles und Ereignisse

Remont aediculi

W ostatnich dniach zakończona została renowacja fragmentu aediculi na cmentarzu ewangelickim. Ten najbardziej okazały nagrobek w południowej części nekropolii ulegał coraz większemu zniszczeniu, szczególnie w jego górnej części. Niestety nie wiemy (...)

Alle Nachrichten » mehr »

Faszinierende Zeuge der Geschichte

Erneuerung des evangelischen Friedhofs entdeckte viele bedeckte und überwucherte Grabmäler. Das älteste Grab kommt aus dem Jahr 1832. Hier ruht Pfarrer Ernst Gottlieb Kleiner - der Schöpfer der evangelischen Gemeinde in Pleszew. In anderen Gräbern ruhen Bewohner der Stadt und Soldaten des Ersten Weltkrieges. Wir laden Sie ein, um die gesamte Galerie zu sehen.

mehr »

Über das Projekt

Unser Projekt konzentriert sich auf die Suche nach einer gemeinsamen historischen Identität von Polen und Deutschen in Pleszew bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. Das Projekt umfasst den evangelischen Friedhof zu ordnen, die fotografische Dokumentation der erhaltenen Grabsteine vorzubereiten und neue Informationen über den evangelischen Friedhof und die evangelische Gemeinde in Pleszew zu sammeln.
mehr »

Veröffentlichungen

Kronika Jedynki 1919-1920, tłum. E. Kubisz, Rocznik Pleszewski 2008, wyd. Urząd Miasta i Gminy Pleszew, s. 121-130.

mehr »

Aktuelle
Nachrichten